menu

GSF - Goracon Stuhlführung

Stuhlführungssysteme bieten die optimale Lösung, wenn Stühle mit dem Boden fest verbunden sein sollen, aber der Stuhl den Charakter und die Flexibilität des Einzelstuhles behalten soll. Häufig finden sie ihren Einsatz in Hörsälen, Plenarsälen, Parlamenten und Konferenzräumen.

Durch das selbstständige Zurückfahren in die Ausgangsposition/Ruheposition, ist der sicherheitstechnische Aspekt ein wesentlicher Vorteil. Es entstehen für Notfälle (Brandfall, Evakuierungen) optimale Fluchtwege hinter den Stühlen. Auch die optischen Gründe sprechen für sich, da in der Ruheposition ein einheitliches Gesamtbild vorgefunden wird.
Die Stuhlführung ist getestet gemäß DIN EN 1335-1 Anhang C 7.3.5 Dauerfunktionstüchtigkeit des Stuhluntergestells (hier Stuhlführung) 36 000 Zyklen mit 110 kg.

Stuhlführungssystem GSF bestehend aus einem Aluminiumstrangpressprofil im Werkstoff EN AW 6082 T6, eloxiert im Farbton E6EV1 als Korrosionsschutz, wahlweise in RAL nach Kundenwunsch.
Revisionsdeckel magnetisch, für leichte Demontage.

Stuhlführung Draufsicht

Maximale Öffnungen im Revisionsdeckel 8 mm um eine Unfallgefahr sowie das Eindringen von Fremdkörpern zu vermeiden.

Im Gehäuse befindet sich eine hochfeste Lineareinheit für einen Verfahrweg von 200 mm bis zu 800 mm, montiert auf einer einstellbaren Neigungsplatte. Mit der Neigungsplatte kann die Geschwindigkeit des Stuhls individuell eingestellt werden, um die Geschwindigkeit in Abgleich mit dem Stuhlgewicht anzupassen.
Die Einstellung erfolgt durch die Öffnungen im Revisionsdeckel, ohne diesen demontieren zu müssen. Auf der Lineareinheit befindet sich eine Stuhlplatte auf einem kugelgelagerten Schlitten, welcher auf der Führungsschiene horizontal verfährt.

Separate Stuhlbeinaufnahme in RAL nach Wahl des Auftraggebers, oberhalb des Revisionsdeckels, die auf der Stuhlplatte montiert ist und zur Aufnahme der Multifunktionsgasfeder des Stuhls dient. Die Höhe der Gasfeder ist in Abhängigkeit zum Stuhlsystem, den Armlehnen und dem Tisch anzupassen. Stuhlbeinaufnahme mit Demontageöffnung, um eine schnelle Demontage des Stuhls mit Hammer/Keil Prinzip zu gewährleisten.

Einfache demontage der Stuhlführung

Demontage des Stuhls in Sekundenschnelle durch die praktische Demontagenut!
Ganz einfach, aber gut durchdacht.

GSF Funktion

Selbstständiges Zurückfahren in die Ausgangsposition

Sie wird auf einem festen Untergrund montiert, wie z. B. goracon podium- Systemboden, Stahlbau, Beton- oder Holzboden. Die Schnittstelle ist in Zusammenarbeit mit dem Gewerk Bodenkonstruktion / Tisch / Stuhl abzustimmen und zu detaillieren. In der Regel kommt ein Adapterblech zwischen Fußboden und Stuhlführungssystem zum Einsatz. Das stabile Aluminiumgehäuse schließt bündig mit dem fertigen Fußboden ab.

Revisionsdeckel

Es besteht die Möglichkeit (je nach Ausführung) einen individuell, formschön gestalteten Revisionsdeckel in Edelstahl oder RAL zu nutzen oder den Revisionsdeckel mit dem Fußbodenbelag, wie z. B. Parkett, Vinyl, Teppich oder Furnier zu belegen.

Aufsicht auf die Stuhlführung von Goracon

Design-Beispiele für den Revisionsdeckel

 

Sie kommt in folgenden Objektbereichen zum Einsatz


Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Mehr Informationen VERSTANDEN