goracon systemtechnik gmbh • Färbereistraße 4 • D- 48565 Steinfurt

+49 2552 9975-0
  • DE
  •  ǀ
  • EN
  • Podest und Tribünenkonstruktionen

    Festgelegte einzelne Arbeitsschritte, verbunden mit der optimalen technischen Ausstattung, geben dem Kunden die Sicherheit für qualitativ hochwertige Produkte Made in Germany.

    Durch seine Alleinstellungsmerkmale im Hinblick auf die schallakustischen und brandschutztechnischen Eigenschaften bietet unser Auframpungssystem ungeahnte Möglichkeiten.

     

     

    Die ideale Lösung für:
    • Auditorien
    • Hörsäle
    • Plenarsäle
    • Kino
    • Theater
    • Veranstaltungsräume
    • Kongresszentren
    • Mehrzweckhallen
    • Stadien
    • Sportarenen
     
    Download:
    Der Oberflächenbelag:
    • besteht aus Gipsfaserelementen der Firma Knauf Integral
    • wird bereits werkseitig vorkonfektioniert
    • erlaubt die Berücksichtigung von Revisionsklappen und Installationsaussparungen schon bei der Planung und Produktion
    • verfügt über ein Dichte von 1500 kg/m² und gehört der Baustoffklasse A0/A1 (nicht brennbar) nach DIN EN 13501-1 an
    • ist auch als Wand- und Decksystem Bestandteil unseres Systemangebotes

    Grenzenlose Anwendungsvielfalt...durch verschiedene Sitzanordnungen

    Stufenkante gerade

    Der Oberflächenbelag besteht aus Gipsfaserelementen der Firma Knauf Integral.

    Stufenkante radial

    Die Unterkonstruktion besteht aus Stahlprofilsystemen der Firma Hilti.

    Stufenkante radial

    Der Oberflächenbelag besteht aus Gipsfaserelementen der Firma Knauf Integral.

    Stufenkante Kreis

    Die Unterkonstruktion besteht aus Stahlprofilsystemen der Firma Hilti.

    Die Vorteile des Systems auf einen Blick

    • ist ohne Vorbehandlung des Untergrundes direkt auf den Rohboden montierbar

    • erlaubt akustische Schallentkoppelung

    • wird auf der Baustelle lediglich gesteckt und geschraubt

    • erlaubt eine schnelle Montage bzw. Demontage

    • ist komplett demontierbar und kann im Bedarfsfall an anderer Stelle in gleicher Weise wieder aufgebaut werden.

    • Alle statischen Anforderungen liegen weit über der Vorgabe der Versammlungsstättenverordnung (500 kg/qm Belastung).